• +49 35891189993
  • info@neisse-tours.de

Fahrrad Tour 7

Fahrrad Tour 7

Stecken Länge ca. 65 km

Startpunkt:
Neiße Camp in Rothenburg

Route:
Grundlage für die Routenbeschreibung bietet die Radwanderkarte „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“.

Diese Strecke führt teilweise durch kleine Berge und ist daher etwas anspruchsvoller. Vogelschutzgebiet, Wälder und Steinbrüche entschädigen für die Mühe. Lohnenswert ist ein Besuch im Granitabbaumuseum bei Königshain. Schon gewusst? Die Granitsteine des Deutschen Reichstag stammen aus den Steinbrüchen der Königshainer Berge.

Von Rothenburg aus geht es zunächst nach Geheege, du fährst dann weiter nach Biehain und gelangst auf einem grün markierten Weg über Mückenhain nach Kodersdorf. Von hier aus führt eine Landstraße über eine recht steile Anhöhe nach Wiesa.

In Richtung Thiemendorf kreuzt der Froschradweg hier die Straße. Bergab geht’s jetzt in das Dorf hinein. Von hier aus geht’s wieder ständig bergan. Hochstein, Firstenstein, Kuckukssteine und Opfersteine sind beliebte Ziele in dem kleinen Gebirge.

Vom Hochstein kannst du auf der gegenüberliegenden Seite dann bergab zum stillgelegten Bahnhof fahren. Hier beginnt ein sehr schöner Radweg, der auf der stillgelegten Bahnstrecke bis nach Görlitz führt.
Diesen Radweg erreichst du auch, wenn du der Straße von Thiemendorf weiter in Richtung Königshain folgst. Auf dem Radweg erreichst du Ebersbach.
Wenn du dann dem Radweg in nördlicher Richtung folgst, durchfährst du Kunnersdorf und erreichst nach ca.
5 km die Bundesstraße 115, die du aber nur überquerst, um auf den ruhigen Landstraßen zu bleiben. Nach wenigen 100-Metern beginnt der straßenbegleitende Radweg, der dich über die Gemeinde Zodel wieder zurück auf den Oder – Neiße – Radweg, und damit weiter über Zentendorf (Kulturinsel Einsiedel) nach Rothenburg führt.

Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke:
Die Geheeger Wasserscheide ist eine geographische Rarität. Ein Wassergraben gabelt sich in zwei Arme. Der Abfluss ist so geregelt, dass die eine Hälfte der Wassermenge zur Nordsee, die andere Hälfte in die Ostsee fließt.

 

 

 

 

Neben dem erfrischenden Badespaß stehen am Waldsee Biehain auch noch andere Freizeitaktivitäten zur Verfügung. Du findest einen Bootsverleih für Tret- und Ruderboote, einen Volleyballplatz, Tischtennisplätze, sowie einen Kinderspielplatz und gastronomische Einrichtungen.

Willst du jedoch die gesamte Tour zu den Königshainer Bergen schaffen, ist es jetzt nicht ratsam hier zu lange zu rasten. Plane besser eine extra Tour hierher.

 

Der Inselsee Biehain entstand aus einer stillgelegten Tongrube. In dem großen See kann ohne Bedenken gebadet werden.

 

 

 

 

 

Wenn du es bis hinauf auf den Hochstein schaffst, wirst du mit einem schönen Blick belohnt. Du findest einen Aussichtsturm und den gemütlichen Berggasthof. Hier kannst du rasten und dich für die Rücktour stärken. Zur Motivation – jetzt geht’s bergab.

Unweit der Straße nach Königshain verstecken sich die Überreste des Granitabbaus. Tief im festen Stein sind die Steinbrüche mit kaltem, klaren Wasser gefüllt.
Ein Stückchen weiter gelangst du nach Königshain.

 

 

 

 

Für Interessierte warten hier die Schlossanlagen mit Renaissanceschloss, Barockschloss und Rhododendrongarten. Vom Ort aus führt eine kleine Straße etwas bergauf zum Granitabbaumuseum. Es existiert auch ein kleiner Rundweg als Natur- und Steinbruchlehrpfad.

 

 

 

Eine weitere Schlossanlage – das Wasserschloss Ebersbach – lädt im gleichnamigen nahegelegenen Ebersbach ebenfalls zur Besichtigung ein. Danach geht es weiter über Kunnersdorf nach Zodel und damit zurück auf den Oder-Neiße Radweg. Hier kommst du direkt an der Kulturinsel Einsiedel, einem Abenteuer – Freizeitpark der etwas anderen Art vorbei. Neugierige können sich hier für einen weiteren Tagesausflug Appetit holen (man sollte hierfür schon einen ganzen Tag planen) oder …

 

 

Wenn die Beine müde sind, oder du einfach Lust hast, kannst du uns anrufen (0160 18 18 888) und deine Tour von Deschka oder Zentendorf per Boot bis Rothenburg abschließen. Wir transportieren dein Fahrrad zum Zeltplatz.

WPNT02929

Leave a Reply