• +49 35891189993
  • info@neisse-tours.de

Bootstouren Rothenburg

Starte ab Deschka, Zentendorf, Rothenburg oder Lodenau…

Unternehme deine individuelle Bootstour auf der Neiße und genieße die faszinierende Natur. Wir bringen die Boote zum Startpunkt deiner Tour und gewährleisten generell den Transport der Autofahrer. Vor dem Start erhältst du eine Einweisung durch unsere Mitarbeiter. Zu deiner Orientierung geben wir dir Kartenmaterial mit. Schwimmwesten stellen wir auf Wunsch kostenlos zur Verfügung. Für alle Kinder bis 12 Jahre besteht Schwimmwestenpflicht.

Du findest die jeweiligen Startpunkte an der Neiße in unserer Übersichtskarte . Klicke einfach auf den Marker.

  Preise             Buchung


Touren ab/an Rothenburg

Tour R1Tour R2Tour R3Tour R4Tour R5

Rothenburg – Lodenau (ca. 3 Stunden)

Startpunkt: Rothenburg

Wenn du Ruhe und Entspannung inmitten herrlicher Natur liebst und dass mit einer ruhigen Bootstour verknüpfen willst, dann solltest du dich für diese Strecke entscheiden.

Du startest an unserem Standort in Rothenburg. Nach ca. 2 Std. kommst du am Bremenwerk (Staustufe zur Stromerzeugung) an. Dort setzt du das Boot um. Nach ca. einer 3/4 Stunde erreichst du deinen Zielpunkt in Lodenau.

Die Tour 1 kann auch verkürzt bis zum Bremenwehr gefahren werden.

Deschka – Lodenau (ca. 6,5 Stunden)

Startpunkt: Deschka

Die Strecke Deschka – Lodenau bietet herrliche Natur, einen überwiegend ruhigen Streckenverlauf, unterbrochen durch kleinere Schwellen und Absätze die den Spaß nicht zu kurz kommen lassen.

Nachdem du deine Bootstour in Deschka gestartet hast, gilt es drei kleinere Absätze zu meistern. Wenn du dich an den Streckeninformationen orientierst die du bei der Einweisung erhalten hast, ist das für Jedermann zu schaffen. Nach ca. zwei Stunden heißt es das Nieder Neundorfer Wehr zu um tragen. Später kommt am Reisig Wehr erstes Rafting Feeling auf. Wenn du das überwunden hast, erwartet dich eine größere Schwelle direkt am Standort von Neiße Tours. Dahinter kannst du deine Bootspartie für ein kleines Picknick unterbrechen. Danach ist der Streckenverlauf mit der Tour 1 identisch.

Deschka – Rothenburg (ca. 3,5 Stunden)

Startpunkt: Deschka

In den letzten Jahren hat sich diese Tour zu einer der beliebtesten Strecken etabliert, da sie auf Grund der zahlreichen Absätze und Schwellen, sowie des natürlichen Gefälles der Neiße, am ehesten den Eindruck von Wildwasserrafting vermittelt. Fun und Aktion kommen dabei sicherlich nicht zu kurz. Unterwegs erwarten dich größere und kleinere Stromschnellen.

Der Streckenverlauf entspricht dem der Tour 2 bis zum Standort Neiße- Tours in Rothenburg. Dort kannst du bei überdurchschnittlichem Wasserstand auch das Rothenburger Wehr befahren.

Lodenau – Klein Priebus (ca. 4,5 Stunden)

Startpunkt: Lodenau

Die Strecke Lodenau – Klein Priebus besticht durch ihre idyllische Ruhe und landschaftliche Unberührtheit. Insgesamt ist der Streckenverlauf auf Grund der geringen Fließgeschwindigkeit relativ ruhig. Die Tour beginnt in Lodenau unterhalb des Wehres an der Firma Celltechnik. Nach ca. 45 Minuten Fahrt durch herrliche Natur erreichst du das Wehr in Ungunst/Steinbach, das für die Boote nicht passierbar ist. Nach dem Umsetzen erreichst du nach weiteren 45 Minuten eine größere Schwelle. Hier werden unsere Rafting Boote gefordert. Der letzte Abschnitt der Tour verläuft beschaulich ruhig bis zum Zielort Klein Priebus.

Achtung: die Tour ist ab 6 Personen buchbar

Zentendorf – Rothenburg (ca. 2,5 Stunden)

Startpunkt: Zentendorf

Die Tour 5 ist die verkürzte Variante der Strecke Deschka – Rothenburg und kann auch ab der Kulturinsel Einsiedel begonnen werden.
Etwa 100 Meter nach dem Ablegen erreichst du die erste Stromschnelle. Danach kommst du an der Kulturinsel Einsiedel vorbei. Eine Schwimmbrücke verbindet hier die Flussufer. Bei ruhigem Flussverlauf führt die Fahrt dann weiter bis zur Wehranlage nach Nieder-Neundorf. Nach dem Umsetzen gilt es das Reisig Wehr, eine weitere Stromschnelle von 1m Höhe, zu überwinden. Am Ziel in Rothenburg kannst du bei überdurchschnittlichem Wasserstand auch das Rothenburger Wehr befahren.